Tipps zum Einspielen neuer Rohre

 

Sehr geehrter Kunde,

zunächst herzlichen Dank, dass Sie sich für meine Oboenrohre entschieden haben. Da diese oftmals anfangs eine recht hohe Spannung im Holz haben, möchte ich einige Tipps mit auf den Weg geben, die das Einspielen der Oboenrohre erleichtern.

 

Das Einspielen eines neuen Rohres

  1. Spielen Sie das Rohr nicht sofort über längere Zeit am Stück. Ich empfehle, auf neuen Rohren erst einmal ein paar lange Töne auszuhalten, Tonleitern und einfach Tonübungen zu machen – mehr nicht. Wiederholen Sie das ein paar Tage.

  2. Sollte ein Rohr nach den wenigen Tönen bereits nicht mehr gut krähen, sollte die geschabte Fläche vorsichtig nachgearbeitet werden.

  3. Nach einer knappen Woche ist ein Rohr eingespielt. Geben Sie dem Röhrchen diese Zeit, Sie werden dann länger Freude daran haben.

Die häufigsten Fehler im Umgang mit neuen Oboenrohren:

  1. Falsch: Der Versuch, auf einem neuen Rohr als erstes einen tiefen Ton zu spielen. Kommt dieser nicht, heißt es „das Rohr wäre nicht gut“.

Richtig: Starten Sie in der Mittellage und arbeiten sich in die Tiefen und Höhen vor.

  1. Falsch: Das Rohr wird zusammengepresst/gebissen um die zu tiefe Intonation in die Höhe zu treiben.

Richtig: Neue Rohre sind oftmals etwas tiefer, das reguliert sich während des Einspielens.

  1. Falsch: Durch das Beißen und Pressen verliert das Rohr schnell Spannung – „Das Holz ist schlecht, es hält die Spannung nicht“.

Richtig: Spielen Sie ein Rohr entspannt und nicht zu lang am Stück ein.

  1. Falsch: Das neue Rohr wird sofort voll belastet und schwingt nach kurzer Zeit nicht mehr. Richtig: Spielen Sie das neue Rohr jeden Tag nur kurz ein, sonst wird es „heiser“.

Es handelt sich hierbei um meine persönlichen Erfahrungswerte. Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit und allgemeine Gültigkeit!

Sollten Sie Fragen haben, oder Hilfe benötigen, helfe ich Ihnen gerne weiter.

Ich wünsche viel Freude am Musizieren und freue mich immer über ein Feedback. Wenn Sie einmal unzufrieden sind, lassen Sie es mich bitte wissen, denn nur dadurch kann ich meine Produkte weiter verbessern. – Frieder Uhlig von Oboereeds.de